Universitäres Krebszentrum (UCCL)
 Universitätsmedizin Leipzig
Fotograf: Stefan Straube /UKLFotograf: Stefan Straube /UKLFotograf: Stefan Straube /UKLFotograf: Stefan Straube /UKL

APM-Projekt

  „Erfassung von Belastungen und Behandlungsbedarf von Patienten im Verlauf inkurabler Krebserkrankungen"

Das Kooperationsprojekt der Sektion B der Deutschen Krebsgesellschaft, das unter Federführung der Arbeitsgemeinschaft Palliativmedizin (APM) initiiert wurde, soll neue Erkenntnisse für die Behandlung von Patienten mit einer inkurablen Krebserkrankung liefern. Anhand verschiedener validierter Messinstrumente (Fragebögen) werden die Symptome und Belastungen bei Diagnosestellung und im weiteren Verlauf einer inkurablen Krebserkrankung (Ovarialkarzinom, Mammakarzinom, Malignes Melanom, Lungenkarzinom, Karzinom des Ösophagus, des Magens, des Pankreas, Karzinom des hepatobiliären Systems, des Kolorektums oder Karzinom der Kopf-Hals Region) sowie die wesentlichen Bedürfnisse von Patienten und deren Präferenzen erfasst. Damit bietet dieses palliativmedizinisch hoch innovative Projekt die Möglichkeit, Versorgungsdefizite bei der frühen palliativmedizinischen Behandlung und Risikofaktoren für besondere Behandlungs-assoziierte Belastungen in der Onkologie aufzuzeigen und die Patientenversorgung zu optimieren.

Das Projekt wird finanziell durch die Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) gefördert. Die wissenschaftliche Leitung obliegt dem Steering-Komitee: Prof. Dr. Florian Lordick (Universitäres Krebszentrum Leipzig, UCCL; Federführung), PD Dr. Bernd Alt-Epping (Universitätsmedizin Göttingen), Prof. Dr. Anja Mehnert (Universitätsmedizin Leipzig), PD Dr. Birgitt van Oorschot (Comprehensive Cancer Centre Main-Franken, Würzburg) und Prof. Dr. Michael Thomas (Nationales Zentrum für Tumorerkrankungen, Heidelberg).

Kontakt für weitere Informationen:

Prof. Florian Lordick (Projektleitung)

Dr. Jeannette Vogt (Projekt-Koordination)

 


 
Letzte Änderung: 08.05.2015, 15:24 Uhr | Redakteur: Ulrich Meinel
Zurück zum Seitenanfang springen
Universitäres Krebszentrum (UCCL)